„Grundsätzlich richtig“: Anlieger zahlen weiter für Straßenausbau mit

Die Städte und Gemeinden in NRW können weiter ihre Bürger für Straßensanierungen mitzahlen lassen. Die schwarzgelbe Landesregierung hält die umstrittenen KAG-Beiträge „grundsätzlich für richtig“. Neu wird z. B.  sein, dass Bürger die Beträge künftig in Raten „abstottern“ dürfen, und es gibt mehr soziale Härteregelungen.  Das sagte Bauministerin Ina Scharrenbach (CDU) aus Kamen bei der Vorstellung … „Grundsätzlich richtig“: Anlieger zahlen weiter für Straßenausbau mit weiterlesen