Panik vor Einbruch: 91-Jährige liefert 5stellige Beute an falschen Polizisten aus

1
202
Bildquelle Polizei NRW
Facebookrss

Die üble Betrugsmasche hat trotz andauernder Warnungen schon wieder verfangen.

Eine hochbetagte Seniorin aus dem Märkischen Kreis hat am Wochenende Geld und Schmuck im fünfstelligen Gesamtwert an einen Kurier ausgeliefert, der angeblich im Auftrag der Polizei kam.

Die 91-Jährige war durch perfide psychologische Tricks dazu gebracht worden, zu glauben, dass bei ihr ein Einbruch kurz bevorstehe.

Aus Panik lieferte sie ihre gesamten Wertsachen an einen Fremden aus, der Sonntag zu der absurden Zeit um 1 Uhr früh vor ihrer Türe stand.

Am Samstagabend war die 91-jährige Altenaerin mehrfach von einem Mann angerufen worden, der behauptete, er sei Polizeibeamter der Wache Altena. „Er teilte seinem Opfer nach üblicher Masche mit, dass ihre Adresse auf einem Zettel einer Diebesbande gefunden worden sei“, schildert heute die „richtige“ Polizei. „Er forderte sie auf, all ihre Wertgegenstände zu sammeln und einem Kurier mitzugeben, da mit einem Einbruch zu rechnen sei.“

Dieser Kurier stand Sonntag eine Stunde nach Mitternacht vor der Tür des Opfers, nahm Schmuck und Bargeld im fünfstelligen Bereich an sich und verschwand in der Nacht.

Der „Abholer“ ist etwa Mitte 20, schlank, circa 170-180 cm groß, kurze schwarze Haare, Schnäuzer, keine Brille, helles kurzärmeliges T-Shirt, dunkel lange Hose, dunkelblau/weiße Turnschuhe.

Die Polizei sucht Zeugen. Wer hat verdächtige Personen oder Fahrzeuge gesehen? Hinweise nimmt die Wache Altena unter 02352/9199-0 entgegen.

Facebookrss