Fast 4 (!) Promille intus – und keine Ausfallerscheinungen

0
663
Symbolbild / Pixabay
Facebookrss

Fast 4 Promille hatte er im Blut – und man merkte ihm nichts an.

Mit einem Alkoholwert, bei dem andere  im Koma lägen, versuchte sich ein 40-jähriger Mann am Dienstagnachmittag (27. 8.) in einer Drogerie im Dortmunder Hauptbahnhof als Ladendieb.

Zweimal hintereinander wurde er beim Versuch erwischt, eine Flasche Wein mitgehen zu lassen. Als die Bundespolizei ihn zum zweiten Mal vor sich hatte, bat sie ihn zum Alkoholtest. Das Ergebnis fiel heftig aus: 3,96 Promille.

„Trotz der enormen Alkoholisierung zeigte der Mann keine Ausfallerscheinungen“, stellt der Bundespolizeisprecher fest.

Zur Verhinderung weiterer Straftaten wurde der Deutsche aus Dortmund später ins Polizeigewahrsam eingeliefert. Zudem wurde ein erneutes Ermittlungsverfahren wegen Diebstahl gegen ihn eingeleitet – und wegen Hausfriedensbruch, weil er in dieser Drogerie bereits Hausverbot hatte.

Facebookrss