Technischer Defekt im Umspannwerk sorgt für großflächigen Stromausfall in Unna

1
3307
Stadtwerke Unna (Archivbild Rundblick)
Facebookrss

Großflächiger Stromausfall am Freitagmorgen  (30. 8.) in Unna – der Grund: plötzliche starke Hitze- und Rauchentwicklung nach einem technischen Defekt, der  im Umspannwerk der Stadtwerke  im Indupark aufgetreten war.

Genau 08.13 Uhr war es laut Mitteilung der Stadtwerke, als in rund  jedem zweiten Haushalt bzw. Betrieb der Kreisstadt auf einen Schlag der Strom weg war. Die erste Meldungen an unsere Redaktion kamen aus Königsborn, wo entlang der Kamener Straße (inkl. natürlich der Lebensmittelmärkte) schlagartig der Strom ausfiel.

Dutzendfach meldeten sich anschließend weitere Leserinnen und Leser aus nahezu dem gesamten Stadtgebiet via Facebook beim Rundblick und trugen zu einem schnellen Überblick über das Ausmaß dieser Stromstörung bei.

Und dieses war mit ca. 50 % der betroffenen Haushalte und Unternehmen Unnas wahrhaft beachtlich.

Der Grund war nach ersten Erkenntnissen ein technischer Defekt im Umspannwerk an der Heisenbergstraße, teilten die Statdtwerke am frühen Nachmittag als Ergebnis ihrer Nachschau mit. „Es kam zu einer starken Hitze- und Rauchentwicklung in einem Einspeiseschaltfeld. Die genaue Schadensursache wird zurzeit noch ermittelt“, so der lokale Energieversorger.

Nach Maßnahmen der Feuerwehr konnten die Techniker der Stadtwerke Unna die Stromversorgung in Unna durch gezielte Schaltmaßnahmen wiederherstellen.

Die Techniker der Stadtwerke Unna haben die betroffenen Haushalte und Betriebe durch Umschaltungen schrittweise wieder versorgt. Um 09:35 Uhr hatte der Großteil bereits wieder Strom. Seit 10:00 Uhr ist die Versorgung wieder vollständig hergestellt.

 

Facebookrss

1 KOMMENTAR