Falsche Dachdecker stehlen 93-Jähriger Schmuck – und schreiben noch Rechnung

0
274
Symbolbild / Quelle Pixabay
Facebookrss

Die Betrugsmethoden werden immer skrupelloser und die Opfer immer älter. Jetzt traf es eine 93-jährige Dame aus Hamm. Sie wurde beklaut – und bekam obendrein noch eine Rechnung über nichtgeleistete Dachdeckerarbeiten präsentiert.

An ihrem Haus an der Brändströmstraße klingelten am Donnerstagmittag, 29. August, um 12 Uhr drei angebliche Dachdecker.

Das Trio behauptete gegenüber der 93-jährigen Wohnungsinhaberin, dringende Dacharbeiten durchführen zu müssen. Während die alte Dame ahnungslos mit einem Betrüger durch das Haus ging, stahlen die anderen beiden Schmuck aus einem leider offen stehenden Tresor.

Zur Krönung stellten die Betrüger der Dame noch eine Quittung für die angeblich geleistete Arbeit aus, die die Seniorin dann in ihrem Sinne korrekt mit Bargeld beglich.

Die Gauner verließen gegen 12.45 Uhr das Haus in unbekannte Richtung.

Die Täter waren ungefähr 30 Jahre alt und hatten alle eine stabile Figur. Sie trugen alle Handwerkerbekleidung, zwei von ihnen hatten Baseballmützen auf dem Kopf.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 02381-9160 entgegen.

(Quelle Polizei Hamm)

Facebookrss