Hamm: 86-Jährige stirbt nach Brand – Weiteres Feuer mit zwei Schwerverletzten

0
157
Einsatzfahrzeug der Feuerwehr. (Archivlbild RBU)
Facebookrss

Das Feuer in einem Mehrfamilienhaus Sonntagfrüh in Hamm-Bockum-Hövel mit sieben Verletzten (wir berichteten) ist tragisch ausgegangen.

Die 86 jährige Bewohnerin der Wohnung, in der das Feuer ausbrach, starb in der gestrigen Nacht (02.09.2019) im Krankenhaus, teilte die Polizei Hamm am Nachmittag mit. Das Feuer entstand durch Fahrlässigkeit.

In der Wohnung der älteren Frau im Haus an der Breslauer Straße war kurz nach Mitternacht der Brand ausgebrochen. Ob die dabei erlittenen Verletzungen die Ursache für den Tod der Seniorin waren, muss eine Obduktion klären.

Brandermittler der Polizei Hamm stellten bei der Untersuchung des Brandortes fest, dass der fahrlässige Umgang mit glimmenden Teilen die Ursache für den Wohnungsbrand war.

Bei einem weiteren Brand Montagfrüh in Hamm Mitte wurden eine 56-Jährige und eine 33-Jährige schwer verletzt: Ort war eine  Schankwirtschaft an der Feidikstraße gegen 4.45 Uhr.

Der Brandort wurde beschlagnahmt. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an. Eine Begehung ist zurzeit noch nicht möglich. Zur Höhe des entstandenen Sachschadens können derzeit keine Angaben gemacht werden.

(Pol Hamm)

Facebookrss