Unter Drogen über rote Ampel in Königsborn – 3 Kleinkinder im Pkw

0
2855
Polizeikontrolle. (Symbolbild, Foto Rundblick)
Facebookrss

Drei kleine Kinder saßen in Wagen, das Jüngste noch ein Baby.

Die Unnaer Polizei hat gestern Morgen (05.09.19) in Königsborn eine Autofahrerin nach einem Rotlichtverstoß kontrolliert – mit erschreckendem Ergebnis.

Die 30-jährige Frau aus Unna fuhr auf der Kamener Straße in Richtung Unna und missachtete das Rotlicht einer Ampel. Polizeibeamten, die gerade dort für eine Verkehrsüberwachung im Einsatz waren, fiel der Verkehrsverstoß auf.

Sie winkten die Fahrerin heraus, um sie zu kontrollieren.

Im Auto der Unnaerin entdeckten sie drei Kinder: zwei Kleinkinder und einen  Säugling. Und die anschließende Überprüfung der Fahrerin und Mutter der drei Kinder ergab, dass die 30-Jährige das Fahrzeug unter Drogeneinfluss geführt hatte.

Zum riesigen Glück passierte kein Unfall, als sie bei Rot über die Ampel fuhr.

„Ihr wurde eine Blutprobe entnommen und eine Anzeige gefertigt“, schließt die Polizei ihren Bericht deshalb knapp und nüchtern ab.

Update am Montag:

Nach Rückfrage in der Sachbearbeitung bestätigte uns Polizeisprecher Bernd Pentrop, dass eine Meldung bei externen Behörden erfolgt ist. Auskünfte, ob die Frau auch Mutter der Kinder ist, darf die Polizei nicht geben, Datenschutz.

Facebookrss