Bus bremst scharf – Kinderwagen kippt – Einjähriger mit RTW in Klinik

0
649
Rettungswagen. (Archivbild RBU)
Facebookrss

Die Busfahrerin ging „voll in die Eisen“ – der Kinderwagen im Bus kippte um. Und der einjährige Junge darin musste im Rettungswagen in die Kinderklinik gebracht werden. Zum Glück wurde das Kind nicht schwerwiegend verletzt, so die Polizei Hamm.

Sie berichtet, dass der Unfall am Dienstagnachmittag (10. 9.) in einem Bus der Verkehrsbetriebe passierte. In Höhe einer Tankstelle auf der Werler Straße touchierte der Bus seitlich aus noch unklaren Gründen einen Mazda. Die  24-jährige Busfahrerin machte eine Vollbremsung, durch die der Kinderwagen des Kleinkindes umfiel.

Der Junge musste mit einem Rettungswagen zur ambulanten Behandlung in die Kinderklink gebracht werden.

Facebookrss