Politik befürwortet „Erlebniscenter“ auf Mühle Bremme mit Kreiselampel

2
516
Der Mühle Bremme-Komplex von der Auffahrt zum Gelände hoch aufgenommen, das momentan als privat bewirtschafteter Parkplatz dient. (Foto RB/Karczewski)
Facebookrss

Für die SPD ist es „eine gute Sache“, für CDU-Fraktionschef Fröhlich „ein Einkaufs- und Erlebniszentrum, das wir so hier noch nicht haben.“

Die Unnaer Politik hat am Mittwochabend erwartungsgemäß das geplante Einkaufs-/Erlebniscenter auf dem Mühle Bremme-Gelände mit großer Mehrheit auf den weiteren Weg gebracht.

Die Grünen stimmten aus verkehrlichen Gründen dagegen.

Eingeschlossen in die Planung ist eine dauerhafte Fußgänger- und Radfahrerampel am Kreishauskreisel/Viktoriastraße vor Netto: Aus dem Provisorium wird somit eine Dauereinrichtung.

Etwas zweifelnd äußerte sich Ralph Bürger (SPD) zu der sehr umfangreichen Fläche für das Fitnesscenter  – 1200 Quadratmeter  – , auch „Zukunftsängste“ wegen der Verkehrsbelastung  blieben bei ihm.

Weiterer Bericht aus der Sitzung folgt.

Facebookrss

2 KOMMENTARE