Randale bei Hertha-Spiel: Polizei empfiehlt BVB 64 Stadionverbote

0
160
BVB-Fahne. (Archivbild RB)
Facebookrss

4 Zuschauer, 3 Ordner und 9 Polizeibeamte erlitten Verletzungen. Weitere 26 verletzte Menschen meldete später der Rettungsdienst. Anlass war ein Fußballspiel: Dortmund traf auf Hertha.

Zu den gewalttätigen Ausschreitungen bei der Ligabegegnung des BVB gegen Hertha BSC Berlin am 27.10.2018 hat die damals eingerichtete  Ermittlungskommission (EK) „Bär“ des Polizeipräsidiums Dortmund einen  vorläufigen Ermittlungsstand zu vermelden.

Insgesamt wurden 197 strafrechtlich relevante Taten herausgearbeitet, berichtet Polizeisprecherin Cornelia Weigandt. „In aufwändiger Kleinarbeit und unzähligen Stunden Materialauswertung konnten die Ermittler diese Taten 138 Personen zuordnen. Einige sollen  an mehreren Taten beteiligt gewesen sein.“

Identifiziert sind bislang 69 von ihnen. Die Polizei hat bisher 64 Stadionverbote beim BVB angeregt. Weitere können noch folgen.

 

Facebookrss