Gartenhütte brannte lichterloh – direkt neben Wohnhaus und Garage

0
1281
Bei Ankunft der ersten Einsatzkräfte steht die Gartenhütte bereits im Vollbrand: Foto FW Menden
Facebookrss

Ein aktuelles Bespiel dafür, welche Katastrophen eine schnelle, einsatzbereite Freiwilligenwehr verhindern kann. In diesem Fall am frühen Sonntagabend im Mendener Stadtteil Lendringsen – dort brannte eine Gartenhütte lichterloh, direkt angrenzend an ein Wohnhaus und eine Garage gemeldet.

„Bereits auf der Anfahrt konnte man eine große schwarze Rauchwolke über Lendringsen sehen“, beschreibt der Mendener Feuerwehrsprecher die Notwendigkeit höchster Eile: Denn be der Ankunft der Wehr stand die Gartenhütte bereits in Vollbrand, das Wohngebäude sowie die Garage waren akut gefährdet.

Zum Glück hatten die Bewohner das Haus bereits verlassen.

Unter schwerem Atemschutz gingen die Einsatzkräfte vor, um das Feuer abzulöschen

Mehrere Löschgruppen nahmen sofort die Brandbekämpfung auf und konnten das Feuer relativ schnell eindämmen. Da jedoch nicht ausgeschlossen werden konnte, dass das Feuer bereits auf das Dach des Wohnhauses übergriffen hatte, wurden zusätzlich noch weitere Einheiten alarmiert.

Die Kontrolle des Wohnhauses ergab jedoch, dass sich im Dachbereich zum Glück keine Glutnester befanden, so dass die Einsatzkräfte nach den Nachlöscharbeiten den Einsatz beenden konnten. Und die Bewohner kamen mit dem großen Schrecken und einer abgebrannten Gartenhütte davon.

Quelle: Freiwillige Feuerwehr Menden

Facebookrss