„Liebe Erwachsene, schwänzt nicht den Klimastreik“: SPD ruft zu Demos in Stadt und Kreis Unna auf

4
771
Facebookrss

„Liebe Erwachsene, schwänzt nicht den Klimastreik!“

Mit diesem Fridays for Future-Motto ruft die SPD des Kreises Unna auf ihrer Facebookseite für Freitag, 20. 9., zur Teilnahme an den örtlichen Demos auf.

Neben der Großaktion in Dortmund, wo ab Mittag eine Menschenkette mit Tausenden Teilnehmern den Verkehr auf dem Wall lahmlegen will, sind zum globalen Klimastreik auch Aktionen in fünf Städten im Kreisgebiet geplant.  Am frühesten geht es in Schwerte los – bereits um 9 Uhr wird dort „klimagestreikt“.

Schwerte, 9:00 Uhr, Rohrmeisterei

Unna, 12:00 Uhr, Rathausplatz

Lünen, 12:00 Uhr, Europaplatz

Werne, 12:00 Uhr, Solebadparkplatz
Selm, 13:00 Uhr, Freibad/Bürgerhaus.

Der Aufruf der Kreis-SPD ist überschrieben mit: „Jung und Alt gemeinsam – Breites Bündnis für den Klimaschutz“:

„Wir sind dabei! Der Kreis Unna hat auf Antrag der SPD den Klimanotstand ausgerufen, um ein deutliches Zeichen des Handelns zu setzen. Da ist es selbstverständlich, dass wir auch den Aufruf zum Klimastreik am kommenden Freitag unterstützen. … Insgesamt sind für NRW in mehr als 80 Orten Demonstrationen und Kundgebungen angemeldet.“

https://fridaysforfuture.de/allefuersklima

Auch die Kreisverwaltung beteiligt sich am bundesweiten Fridays for Future-Tag. „5 vor 12“ heißt die im Kreishaus plakatierte Botschaft.
„Landrat Michael Makiolla wird Flagge zeigen, der Personalrat der Kreisverwaltung ebenso, Mitarbeiter des Hauses sind dabei und Jugendliche der kreiseigenen Berufskollegs nebenan auch“, kündigt Pressesprecher Max Rolke an. „Zentraler Treffpunkt am Freitag, 20. September um 11.55 Uhr: Das Atrium im Kreishaus Unna, Friedrich-Ebert-Straße 17. Alle, die ebenfalls aktiv für Klimaschutz stehen, sind willkommen, denn auch und gerade bei diesem, die Welt bewegenden und in Bewegung bringenden Thema gilt: „Gemeinsam sind wir stark.“
Im Anschluss an die Aktion im Kreishaus soll es zum Rathaus der Kreisstadt Unna gehen, wo sich Jugendliche verschiedener Schulen versammeln und ein starkes Signal für mehr Klimaschutz als eine Grundvoraussetzung für ihre Zukunft senden wollen.“
Facebookrss

4 KOMMENTARE

  1. Hallo SPD,
    ich denke mal Ihr seid auf den falschen Zug aufgesprungen, denn mit solchen Argumenten gewinnt man mit Sicherheit keine Wähler !
    Merkel, die „Klimakanzlerin“ – guter Ruf, wenig dahinter?
    Flug-Irrsinn der Regierung: Fünf Top-Politiker reisen in vier Fliegern in die USA 22.09.2019
    Wie sagt man, erst denken, dann handeln.
    Viel „Erfolg“