Mäusebussard fährt nach Motorradunfall im Streifenwagen mit

0
281
Der in eine Decke gehüllte Bussard. (Foto Kreispolizei Soest)
Facebookrss

Wenn ein Mäusebussard im Streifenwagen mitfährt… dann hat das gewissermaßen ziemlich ungewöhnliche Hintergründe. So war das dann auch: Der Vogel hatte einen Motorradunfall erlitten.

Am heutigen Vormittag, 19. 9.,  prallte auf einer Landstraße im Kreis Soest (Geseke) ein Motorrad mit einem Mäusebussard zusammen. Oder, je nach Sichtweise, ein Mäusebussard mit einem Motorrad.

Der 59-jährige Biker aus  Büren bemerkte den Greifvogel noch frühzeitig genug, dass er abbremsen konnte und der Vogel nur noch entsprechend abgebremst gegen die Maschine prallte.

Dem Fahrer und seinem Zweirad passierte nichts.  Der Bussard hockte nun allerdings nach der unsanften Bekanntschaft mit dem Motorrad benommen am Straßenrand.

Äußerlich waren keine Verletzungen zu erkennen. Der Biker rief die Polizei.

Die Polizeibeamten konnten das Tier ergreifen und wickelten es vorsichtig in eine Decke. Nach Rücksprache brachten sie den „sehr braven Raubvogel“, so lobt Pressesprecher Lückenkemper, zu einer Station der ABU in Bad Sassendorf. Hier kann er sich nun von dem kleinen Unfall erholen.

Facebookrss