Bebauungsplan für neues Wohngebiet in Massen – nach über 6 Jahren

0
626
Ortsschild von Massen. (RBU-Archivbild)
Facebookrss

Vor über 6 Jahren fasste die Unnaer Politik für dieses Neubaugebiet im westlichen Stadtteil den Grundsatzbeschluss, am heitigen Mittwoch im Stadtentwicklungsausschuss soll endlich der Bebauungsplan aufgestellt werden.

Das könne aufgrund der geringen Flächengröße (unter 10.000 qm bebaute Fläche) im beschleunigten Verfahren erfolgen, schreibt die Stadt, dies beinhaltet den Verzicht auf Umweltprüfung.

Was lange währt… Beidseitig der Nordstraße zwischen S-Bahn-Trasse im Norden und Kletterstraße im Süden will die Stadtl „maßvolle und dörflich geprägte Neubebauung“ ermöglichen. Ein- bis zweigeschossige Häuser mit Satteldächern sind geplant, angeordnet in kleineren Nachbarschaften. Diese sollen den Ortsrand bis zur Bahntrasse im Norden und bis zum alten Bahndamm am westlichen Rand abrunden.

Die Erschließung soll im Wesentlichen über die Kletterstraße erfolgen, schreibt die Stadt in ihrer Vorlage für den Ausschuss am Mittwoch, „um den unübersichtlichen Knotenpunkt Nordstraße/Massener Bahnhofstraße nicht weiter zu belasten.

Es soll deshalb keine Durchfahrtmöglichkeit zur Nordstraße geschaffen werden. Die Anbindung des S-BahnHaltepunktes wird über einen geplanten Fußweg ermöglicht.

 

Facebookrss