Maschinenhalle mit Selbstlernzentrum auf Ökostation Heil für 800.000 €

0
117
So könnte der neue Arbeitsplatz aussehen: Die Ökologiestation des Kreises Unna in Bergkamen. Foto: Ralf Sänger
Facebookrss

Komplette Barrierefreiheit,  ein Parkraumkonzept für das Gesamtgelände, technische Modernisierung in allen Bereichen und Aufbau der Maschinenhalle mit dem Selbstlernzentrum:

Der Kreistag hat am 8. 10. die bauliche Weiterentwicklung der  Ökostation Bergkamen-Heil auf den Weg gebracht. Eingeplant sind in einem ersten Schritt  800.000 Euro,  die Hälfte davon aus dem Kreis-Etat.

Vor fast 25 Jahren/1995 wurde der ehemalige Bauernhof Schulze-Heil im Rahmen der Internationalen Bauausstellung IBA Emscherpark zur Ökologiestation des Kreises Unna umgebaut.

In gemeinsamer Trägerschaft mit dem Regionalverband Ruhr entstand die Umweltzentrum Westfalen GmbH.

Auf dem Gelände beheimatet ist u.a. die Biologische Station, die Naturförderungsgesellschaft Kreis Unna und die Neuland GmbH. 2011 wurde das Gästehaus eingeweiht.

Vor dem Hintergrund eines Erneuerungs- und Sanierungsstaus beschloss der Kreistag eine Gesamtkonzeption zur baulichen Weiterentwicklung. In einem ersten Schritt sollen im kommenden Kreishaushalt 400 Tsd. Euro(weitere 400 Tsd. kommen vom RVR) eingestellt werden, um die Maschinenhalle wieder zu errichten – diesmal mit einem Selbstlernzentrum.

Quelle: Kreistagsreport / Newsletter der SPD

 

Facebookrss