Frontalkollision auf alter B1 (Werler Landstraße) – 2 lebensgefährlich Verletzte

0
1461
Rettungshubschrauber Christoph 8 im Einsatz / Archivfoto von Christian Klunke.
Facebookrss

Fast fünf Stunden war gestern die alte B1 (Werler Landstraße) auf einem Teilstück auf Kreisgebiet Soest voll gesperrt, nachdem ein 68-jähriger Autofahrer –  möglicherweise aufgrund eines internistischen Notfalls – in den Gegenverkehr geraten war.

Um kurz vor 16 Uhr passierte das Unglück, zwischen Ampen und Soest. Der 68-Jährige aus Werl geriet aus bislang ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn und prallte dort frontal mit einem 23-jährigen Soester Autofahrer zusammen.

Beide Fahrzeugführer waren in ihren Autos eingeklemmt und mussten von der Feuerwehr befreit werden. Sie wurden beide aufgrund lebensgefährlicher Verletzungen mit Rettungshubschraubern abtransportiert.

„Als Unfallursache wird auch die Möglichkeit eines internistischen Notfalls geprüft“, bemerkt die Kreispolizei Soest. Das ist aber noch nicht gesichert.

Die B1 (Werler Landstraße) war bis zirka 20.50 Uhr voll gesperrt. Neben der Sicherstellung der Unfallfahrzeuge wurde unter anderem auch ein Rekonstruktionsgutachten in Auftrag gegeben. Durch den Unfall entstand ein Sachschaden in Höhe von schätzungsweise 25.000 Euro.

Facebookrss