Heute im Hauptausschuss: Bornekampteich, kostenloses Parken für E-Autos, Mietspiegel…

1
223
Unnas Naherholungsgebiet Bornekamp am Abend. (Foto RB)
Facebookrss

Die strittige Sanierung des Bornekampteichs ist heute (Donnerstag, 10. 10.) für die Unnaer Lokalpolitik Thema in der letzten parlamentarischen Sitzung vor den Herbstferien.

Der Haupt- und Finanzausschuss hat sich ab 17 Uhr im Ratssaal mit dem Antrag der FDP zu befassen, auf die Sanierung des 1. Teiches zu verzichten – und damit der Stadt in der Haushaltssperre 650.000 Euro zu sparen.

Die sanierungsbedürftige Wasserfläche soll nach Vorstellung der Freidemokraten daher zu einem „ökologisch hochwertigen Gelände für Insekten und Amphibien“ umgestaltet werden. Das Areal behielte auch so seine Erholungsqualität.

Vehementer Widerstand gegen diesen Verzicht kam schon im Februar 2018, als der Antrag das erste Mal zur Diskussion gestellt wurde, von der Ortsvorsteherin der Unnaer Oberstadt, Ingrid Kroll (SPD), die argumentierte, die Bürger hätten ein Recht auf ein Naherholungsgebiet auch mit entsprechenden Wasserflächen. Für den Erhalt des Teiches wurden Unterschriften gesammelt.

In weiteren Tagesordnungspunkten geht in der Hauptausschusssitzung, die um 17 Uhr beginnt und öffentlich ist, z. B. um kostenloses Parken für E-Autos, einen qualifizierten Mietspiegel für die Stadt Unna (beantragt von der SPD) oder das Dorfinnenentwicklungskonzept für die Ortsteile Lünern und Stockum.

Facebookrss

1 KOMMENTAR