Falscher Enkel wollte von „Oma“ (88) und „Opa“ (92) 45.000 €

0
2672
Seniorin / Symbolfoto, Pixabay
Facebookrss

„Oma (Opa), brauche dringend Geld! Ist ganz ganz wichtig!“

Erneut haben ein oder mehrere Unbekannte versucht, Senioren in Hamm hinters Licht zu führen. Gleich drei Fälle wurden an einem einzigen Tag gemeldet:

Zuerst rief ein Unbekannter bei einer 88-Jährigen an und gaben sich als ihr Enkel aus. Er sei in einer finanziellen Notlage und bräuchte daher eine finanzielle Unterstützung –  in Höhe von 23.000 Euro!

Die ältere Frau erkannte den Betrugsversuch und beendete das Gespräch. Der Täter sprach akzentfrei Deutsch und wird aufgrund seiner Stimme auf über 30 Jahre geschätzt.

Ähnliches berichtete ein 92-Jähriger, der fast zeitgleich angerufen wurde. Hier forderten die Unbekannten 22.000 Euro.

Und auch eine 75-Jährige erhielt in derselben Nachmittagszeit am 7. 10. einen Anruf. Diesmal gab sich ein Unbekannter als ihr Sohn aus. Als sie den Anrufer mit Zweifeln konfrontierte, beendete dieser das Telefonat.

Die Polizei warnt vor diesem sogenannten Enkeltrick und ähnlichen Betrugsmaschen. Geben Sie am Telefon keine Auskünfte zu Vermögens- oder Familienverhältnissen! Seien Sie misstrauisch, halten Sie Rücksprache mit echten Freunden und Verwandten und melden Sie verdächtige Anrufe der Polizei!

Hinweise unter  Telefonnummer 02381 916-0.

Pol Hamm

Facebookrss