Hinweis auf Medikamente – Senior verunglückt schwer am Kreuz Werl

0
366
Rettungswagen. (Archivbild RBU)
Facebookrss

Möglicherweise hatte der ältere Herr vor Fahrtantritt verschiedene Medikamente eingenommen. Er liegt schwer verletzt im Krankenhaus und ist – bis auf Weiteres – ohne Führerschein.

Der 81-Jährige aus Brilon kam am Sonntag (13.10.) gegen 16 Uhr auf der A445 kurz vor dem Kreuz Werl von der Fahrbahn ab: Sein Wagen krachte gegen die Schutzplanke zwischen der Hauptfahrbahn und dem Übergang zum Kreuz Werl, von dort kam er nach links ab, prallte gegen die Mittelschutzplanke und schleuderte zurück auf die Fahrbahn. Hier kam das Fahrzeug schließlich zum Stehen.

Der 81-Jährige erlitt bei dem Unfall schwere Verletzungen. Seine 83-jährige Beifahrerin  wurde leicht verletzt. Rettungswagen brachten sie zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus.

„Weil sich Hinweise darauf ergeben hatten, dass der Autofahrer möglicherweise verschiedene Medikamente eingenommen haben könnte, wurde ihm im Krankenhaus eine Blutprobe entnommen. Zudem stellten Beamte den Führerschein des Mannes sicher“, berichtet die Dortmunder Polizei.

Während der Unfallaufnahme und Bergungsarbeiten musste die Richtungsfahrbahn Hamm für zwei Stunden voll gesperrt werden. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf rund 10.000 Euro.

Facebookrss