Gänsehaut im Bestattungshaus – Thriller-Autor Marc Raabe liest in Unna

0
123
Max Raabe (Copyright: Gerald von Foris)
Facebookrss

Gruselstimmung im Bestattungshaus.

Die „HerbstLese“-Reihe in Unna geht mit dem Kölner Autor Marc Raabe in die nächste Runde. Spannung und Gänsehaut sind garantiert, wenn Raabe, der 2018 für den Viktor Crime Award nominiert wurde, am Freitag, 8. November, ab 19.30 Uhr bei Bestattungen Groß (Massener Str. 130), aus seinem neuen Thriller liest.

Nach seinem großen Erfolg mit dem ersten Band um den Kommissar Tom Babylon, der monatelang auf der Spiegel-Bestsellerliste stand, folgt nun mit „Zimmer 19“ die Fortsetzung dieser Serie.

Auch diese Geschichte geht wieder unter die Haut:

Die Eröffnungsveranstaltung der Berlinale wird durch einen Mord vor laufender Kamera gesprengt – und das Opfer ist niemand Geringeres als die Tochter des Bürgermeisters.

Tom Babylon und die Psychologin Sita Johanns ermitteln unter Hochdruck, denn der Täter droht damit, dass es nicht bei diesem einen Mord bleiben wird.

Jedoch mauert eine Gruppe von Prominenten um Keller bei den Ermittlungen. Was hat der Bürgermeister zu verbergen? Und wer ist die Zeugin, die aussieht wie Tom Babylons vor Jahren verschwundene Schwester?

Plötzlich stellt Sita Johanns eine Verbindung zwischen ihr und den Opfern fest: Ein furchtbares Ereignis in ihrer Jugend – und die Zahl Neunzehn.

Mit der „HerbstLese“ kooperiert der Kulturbereich Unna  mit dem literaturgebiet.ruhr.

Tickets:
Vorverkauf 12,90 Euro, erm. 10,90 Euro / Abendkasse 16 Euro, erm. 14 Euro

Eintrittskarten sind im i-Punkt Unna im zib, Tel.: 02303/103-777, E-Mail: zib-i-punkt@stadt-unna.de, sowie an allen HellwegTicket-Vorverkaufsstellen erhältlich.

PM: Stadt Unna

Facebookrss