Verkäuferin von Masken-Männern mit Pistole bedroht, gefesselt, eingesperrt

0
251
Symbolbild, Foto Rundblick
Facebookrss

Das muss der Horror für die Mitarbeiterin gewesen sein, als heute Morgen plötzlich drei vermummte Männer in den Getränkemarkt marschierten, sie mit einer Pistole bedrohten, fesselten, einsperrten und sie dort ihrem Schicksal überließen.

Über eine Stunde harrte die Frau in dem verschlossenen Raum aus, bevor es ihr gelang, sich zu befreien und die Polizei zu alarmieren.

Der bewaffnete Überfall passierte am heutigen Morgen (16. 10.) im Kreis Soest, einem Getränkemarkt an der Stirper Straße in Lippstadt. Zwischen 8 und 9 Uhr war es, als drei Männer mit grauen Masken den Markt betraten und sofort klar machten, was sie wollten:

Die geschockte Verkäuferin sah sich einer Pistole gegenüber, wurde gefesselt und eingesperrt.

UPDATE 15.30 Uhr:

Nach dem Raub auf einen Getränkemarkt konnten nun erste Zeugenaussagen zusammengetragen werden. Die 66-jährige Inhaberin schloss ihr Geschäft auf und die Täter drangen sofort ein. Unter Vorhalten einer Pistole erbeuteten sie Bargeld. Sie fesselten die Frau und schlossen den Raum, in dem sie sich befand, von außen ab.

Das Opfer konnte sich befreien und rief aus dem Fenster um Hilfe. Sie blieb unverletzt und konnte die Täter wie folgt beschreiben:

Es handelt sich um drei Männer die mit russischem Akzent sprachen. Sie waren etwa 1,80 m bis 1,90 m groß, schlank und trugen grauen Strickmasken vor dem Gesicht. Außerdem trugen sie graue Overalls und Handschuhe.

Hinweise an die Soester Polizeipressestelle unter der Rufnummer 02941-91000.

Facebookrss