Zunächst schlafender Mann raubt Taxi und schlägt den Fahrer

0
281
Symbolbild, Quelle Pixabay
Facebookrss

Taxi geraubt!

In Dortmund auf der Schüruferstraße wurde in der Nacht zu Sonntag (20. Oktober) ein 62-jähriger Taxifahrer kurzzeitig sein Fahrzeug los.

Gegen 4.20 Uhr wollte er „an einem Etablissement“ (Polizeisprecherin Kupferschmidt) einen Fahrgast abholen. Als er diesen jedoch schlafend vorfand und auch die Frage, ob er Bargeld bei sich trage, keine wirkliche Reaktion hervorrief, verweigerte er dem Mann die Mitfahrt.

Er stieg wieder in sein Taxi ein und wendete es.

Plötzlich wurde der gerade noch so verschlafene Mann schlagartig putzmunter:

Er eilte auf das Taxi zu, kippte ein Baustellen-Absperrgitter auf den Wagen, riss die Fahrertür auf und schlug den Fahrer mehrfach. Dieser konnte den Angreifer  wegstoßen und stieg aus, um Hilfe zu holen.

In diesem Moment stieg der fremde Mann in das Taxi ein und fuhr damit in Richtung Hörde davon.

Während der ersten Fahndung fanden Beamte das Taxi an der Hörder Brückenstraße vor – frisch unfallbeschädigt: Zeugen zufolge war der Wagen an der Hermannstraße vor ein Verkehrsschild gekracht. Den Täter trafen die Polizisten im Umfeld jedoch nicht mehr an.

Im Laufe des Morgens nahmen Beamte jedoch im Bereich des ursprünglichen Tatorts einen 45-jährigen Mann fest und verfrachteten ihn zunächst ins Gewahrsam.

Pol DO

Facebookrss