Raubüberfall am hellen Tag mit Pfefferspray – Opfer verletzt

0
323
Symbolbild / Pixabay
Facebookrss

Am hellen Tag wurde der Mann überfallen und bekam eine üble Ladung Pfefferspray ins Gesicht. Jetzt ist er verletzt und sein Handy los.

Raubüberfall am Dienstag (22.10.) im Dortmunder Stadtteil Marten. Gegen 16.20 Uhr bat ein unbekannter Mann einen Fußgänger im Ortskern scheinbar harmlos um Kleingeld – plötzlich griff er nach dem Mobiltelefon des Mannes.

Der 40-Jährige wehrte sich und versuchte, den Räuber wegzustoßen. Was ihm eine schmerzhafte Ladung Pfefferspray einbrachte, das ihm der Täter mitten ins Gesicht sprühte.

Der Täter rannte danach davon. Er ist etwa 1,70 Meter groß und 30 Jahre alt, sprach akzentfreies Deutsch, hatte ein ungepflegtes Erscheinungsbild.

Die Dortmunder Polizei ermittelt wegen schweren Raubes und bittet Zeugen um Hinweise auf den Unbekannten an die Kriminalwache unter Tel. 0231/132 7441.

Facebookrss