Pro Tag eine Festnahme am Airport – wie diese: 16.000 € Geldstrafe offen

0
240
Symbolbild Festnahme / Handschellen (Foto Pixabay)
Facebookrss

16.000 Euro waren offen.

Routinekontrolle Montagabend am Dortmunder Flughafen. Ein 48-jähriger Rumäne wollte  nach Timişoara (Rumänien) ausreisen.

Als das Überprüfungsergebnis  auf dem Rechner der Bundespolizei angezeigte wurde, trauten die Einsatzkräfte ihren Augen erst nicht. Dieser zeigte an, dass der Mann in Hannover zu einer Geldstrafe von 16.000 Euro verurteilt worden war – wegen Kennzeichenmissbrauchs und Fahren ohne Versicherungsschutz in fünf Fällen.

Gezahlt hatte er nie und dies offenbar auch nicht vorgehabt.

Sofort klickten die Handschellen, und da der verhinderte Reisende keine 16.000 Euro bei sich hatte oder auftreiben konnte, sitzt er jetzt ein: Zur Verbüßung einer Ersatzfreiheitsstrafe von 80 Tagen wurde er in die Dortmunder JVA eingeliefert.

Immer wieder nimmt die Bundespolizei gesuchte Straftäter  am Dortmunder Flughafen fest. Im September waren es 25 Personen.

Bundespolizei DO

Facebookrss