Neu in Billmerich: Ein Spielturm aus dem Gelben Sack – aus 20.000 Joghurtbechern und. Co.

0
377
Rene Bast, Leiter des Kinder- und Jugendbüros Unna, mit den ersten begeisterten Klettermaxen aus Billmerich. (Foto Stadt Unna)
Facebookrss

Es ist der einzige Spielplatz in Billmerich,  und die Spielgeräte an der Altendorfer Straße waren deutlich in die Jahre gekommen. Der ehemalige und nun marode Spielturm musste abgebaut werden und wurde jetzt durch einen neuen ersetzt.

Aber durch was für einen!

 Als Rohstoff diente der Inhalt aus dem „Gelben Sack“ – vom Joghurtbecher zum Spielturm aus Recycling-Kunststoff. Aus rund 20.000 Lebensmittelverpackungen ist der Turm in Billmerich gebaut worden.

Damit ist der Turm unschädlich für Boden und Wasser und nach dem Ende der Nutzungsdauer wieder voll recyclingfähig. „Zudem ist das Material wartungsarm, witterungsbeständig und leicht zu reinigen“, sagt Rene Bast, der als Leiter des Kinder- und Jugendbüros die neue Spielfläche am heutigen Donnerstag (31. 10.) freigab.

Die Kinder standen schon in den Startlöchern und konnten es kaum abwarten, den neuen Viereck-Doppelturm in Beschlag zu nehmen.

„Ausgestattet mit einer Rutsche, einer Kletterwand, einem Sandaufzug und einer Sandschütte sowie einem schrägen Aufstieg mit Hangseil lässt der Spielturm kaum einen Kinderwunsch offen“, ist die Stadt Unna sicher.

Am Billmericher Spielplatz wurden zudem die Sitzflächen einiger Bänke erneuert – an der vorhandenen Schaukel wurde der Schaukelsitz durch einen Eltern-Kind-Sitz ersetzt. Zudem wird in nächster Zeit eine weitere Schaukel errichtet. 

 

Facebookrss