Mopedbrand greift über: 8 Menschen aus Haus in Lünen-Süd gerettet

0
192
Einsatzfahrzeug der Feuerwehr. (Archivlbild RBU)
Facebookrss

Zuerst brannte nur ein Moped – doch daraus wurde ein Großeinsatz.

Acht Menschen hat die Feuerwehr Lünen am Donnerstagnachmittag aus einem Wohnhaus in Lünen-Süd gerettet.

Anrufer meldeten zunächst den Brand eines Mopeds, doch als kurze Zeit später die ersten Fahrzeuge der Berufsfeuerwehr eintrafen, bot sich ihnen ein völlig anderes Bild: Der Brand hatte sich bereits von einer Garage auf den angrenzenden Hausflur eines Wohnhauses ausgebreitet, acht Bewohner standen an den Fenstern und warteten auf Hilfe.

Feuer und Rauch versperrten die Fluchtwege ins Freie. Im Korb der Drehleiter retteten die Einsatzkräfte sie aus dem Gebäude.

Kräfte des Löschzugs Mitte, die sofort zur Unterstützung alarmiert wurden, sahen auf dem Weg zur Wache schon die dunkle Rauchwolke über dem Süden der Stadt.

Der Löschzug baute nach Eintreffen einen weiteren Löschangriff über die Hinterhöfe auf die Rückseite des Gebäudes auf und stellte Trupps unter Atemschutz für die Durchsuchung des Hauses.

Im Einsatz waren neben der Berufsfeuerwehr vier Löschzüge der Freiwilligen Feuerwehr, acht Rettungswagen, ein Notarzt, der Leitende Notarzt des Kreises Unna sowie der Organisatorische Leiter Rettungsdienst.

Quelle: Berufsfeuerwehr Lünen

Facebookrss