Notfallsanitäter im Einsatz bestohlen

1
555
Rettungswagen. (Archivbild RBU)
Facebookrss
Wie  tief kann man aus Gier sinken…
Während Notfallsanitäter in einem Haus im Märkischen Kreis um das Leben eines Patienten kämpften, ist ein 32-Jähriger in ihren Rettungswagen gestiegen und hat das Dienst-Handy geklaut.
Ein Zeuge beobachtete den Mann am Donnerstagabend um 22.50 Uhr, wie er hinten in den RTW stieg, wieder herauskam, etwas im Gebüsch versteckte und in einem Haus verschwand.
Die Rettungsdienst-Mitarbeiter bemerkten das Fehlen des Handys erst beim Verladen des Patienten.
Der Zeuge informierte vor Ort die Polizei, die dem Unbekannten nachging. Als die Polizeibeamten an dem Haus in Plettenberg klingelten, versteckte sich der Tatverdächtige auf dem Dachboden.
Mit dem Vorwurf konfrontiert, leugnete der Erwischte zunächst. Schließlich knickte er doch ein und zeigte den Beamten die Stelle, an der er das Smartphone versteckt hatte.
Die Polizei stellte es sicher und übergab es wieder der Besatzung des Rettungswagens.

Pol MK

Facebookrss

1 KOMMENTAR