16-Jähriger streitet mit Linienbusfahrer und zeigt ihn an

0
872
Symbolbild, Quelle PIxabay
Facebookrss

Ein Streit mit einem widerspenstigen jungen Fahrgast endete für einen 43-jährigen Linienbusfahrer der Märkischen Vekehrsgesellschaft (MVG) mit einer Anzeige.

Der 16-Jährige wollte nach Schulschluss gegen 13 Uhr am Plettenberger Hallenbad in den (laut Polizei „schon recht vollen“) Bus einsteigen. An der hinteren Tür kam er schon gar nicht mehr in den Bus.

Während er nach vorn rannte, fuhr der Bus an. Der Schüler rannte hinterher und klopfte mit seinem Regenschirm an die Scheiben.

Der Fahrer stoppte, wollte den jungen Mann wegen seiner Scheibenklopferei aber nicht mitnehmen. Statt dessen packte der 43-Jährige den widerspenstigen Busgast, um ihn aus seinem Wagen zu schieben. Dem widersetzte sich der 16-Jährige – und zwar so hartnäckig, dass schließlich seine Jacke im Gerangel zerriss.

Die postwendende Reaktion des 16-Jährigen: Er erstattete Anzeige.

Die Polizei ermittelte über die MVG-Leitstelle den Namen des Fahrers, der am selben Nachmittag ebenfalls auf der Wache erschien. Er räumte den Streit ein und sicherte zu, den Schaden zu ersetzen.

Pol MK

Facebookrss