„Darum wird sich mein Anwalt kümmern“: Unruhige Allerheiligenkirmes

0
1751
Allerheiligenkirmes Soest - es geht rund im XXL-Format. Foto Privat von unserer Leserin Ki Ra.
Facebookrss

Das Großevent Allerheiligenkirmes Soest verläuft  nach eher friedlichem Beginn zunehmend unruhig. Eine Zwischenbilanz der Polizei.

  • Allein am Donnerstagabend wurden 12 Männer in Ausnüchterungszellen verfrachte. Betrunken widersetzten sie sich den polizeilichen Anordnungen, kamen Platzverweisen nicht nach. Ein 19-jähriger Soester schlug nach den Polizisten und verletzte einen Beamten der Einsatzhundertschaft aus Bochum.
  • Ein 16-jähriger Soester kam mehreren Platzverweisen nicht nach. Er wurde zur Wache gebracht und dort von seiner Mutter abgeholt.
  • In einem Zug von Soest nach Werl kam es um 21:25 Uhr zu einer Schlägerei.. Ein 24-jähriger Mann aus Werl randalierte und musste in Westönnen aus dem Zug geholt werden. Auch er verbrachte die Nacht im Gewahrsam.
  • Ein 27-jähriger Mann aus Ense zeigte sturzbetrunken den Hitlergruß und randalierte. Bei der Ingewahrsamnahme wurde bei ihm Cannabis gefunden.
  • Eine 23-jährige Soesterin beleidigte Polizisten auf sexueller Grundlage.
  • Insgesamt wurden 10 Anzeigen wegen Körperverletzungen und 8 wegen Diebstahls geschrieben.
  • Ein 21-Jähriger aus Neuenrade brachte  auf der Kirmes Falschgeld in Umlauf und wurde festgenommen.
  • Am späten Nachmittag vermisste eine Frau aus Soest ihren 6-jährigen Sohn. Der Junge fand allein den Weg nach Hause und konnte dort wohlbehalten angetroffen werden.
  • Ein Security-Mitarbeiter beobachtete, wie ein Mann das hintere Nummernschild eines geparkten Streifenwagens abriss. Der Zeuge konnte den 52-Jährigen bis zum Eintreffen der Polizei festhalten. Der Kommentar des Betrunkenen: „Darum wird sich mein Anwalt kümmern.“

 

Der Freitag:

  • 6 Personen mussten die Nacht zur Verhinderung weiterer Straftaten im Polizeigewahrsam verbringen, 10 erhielten Platzverweise.
  • Dreimal griffen die Polizisten Personen mit Drogen auf.
  • Mehrere hilflose Personen wurden an die Rettungskräfte weitergegeben.
  • In einer Tiefgarage prallte ein Auto mit überhöhter Geschwindigkeit gegen einen Pfeiler. Dabei lösten die Airbags aus. Der Seat Leon aus Kassel wurde auf der Burghofstraße sichergestellt, der Fahrer und seine beiden Mitfahrer sind flüchtig.

Pol Soest

 

 

Facebookrss