Spendensammlung für Kriegsgräber gestartet

0
125
Auftaktsammlung in Unna - Fototermin im Rathaus. (Foto Stadt UN)
Facebookrss

Sie bitten um Spenden für die Pflege von Kriegsgräbern.

Zur Auftaktsammlung des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge (seit 2018 nur noch „Volksbund“) trafen sich am Freitag Soldaten des Versorgungsbataillons 7 der Glückauf-Kaserne Königsborn um Oberstleutnant Andre Rosarius, unter anderem mit Vertretern der Unnaer Ratsfraktionen.

Die diesjährige Haus- und Straßensammlung des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. findet in Unna bis zum 17. November statt. In dieser Zeit werden Soldaten des Versorgungsbataillons 7 die Bevölkerung wieder um Spenden zur Unterstützung der Arbeit des Volksbundes bitten.

Bürgermeister Werner Kolter und die stellv. Bürgermeisterin Renate Nick bedankten sich für den Einsatz und betonten die Bedeutung der Aufgabenstellung des Volksbundes bei Erhalt und Pflege der Kriegsgräber im In- und Ausland.

Das Geld ist bestimmt für den Ausbau und die Instandsetzung von Kriegsgräberstätten im Ausland, die Unterstützung der Workcamps des Volksbundes im In- und Ausland und für Projekte im Rahmen der Friedenserziehung in den Jugendbegegnungs- und Bildungsstätten des Volksbundes.

PM Stadt UN

Facebookrss