Wer soll das Geld bekommen? FWG Fröndenberg spendet Teil ihres Sitzungsgeldes

0
64
Facebookrss

Eine besondere Weihnachtsspendenaktion startet nächste  Woche  Freie Wählergemeinschaft (FWG) Fröndenberg: Sie spendet einen Teil ihres Sitzungsgeldes  – und die Bürger sollen entscheiden, wer das Geld bekommen soll.

Hier der Aufruf:

„Liebe Fröndenbergerinnen, liebe Fröndenberger,

seit Jahren ist es in der FWG gelebte Tradition, einen Teil der Aufwandsentschädigungen und Sitzungsgelder, welche wir für unsere Tätigkeit im Stadtrat und in den Ausschüssen erhalten, am Ende des Jahres für gemeinnützige Zwecke an die Bürger unserer Stadt zurückzugeben.

In den letzten Jahren haben wir Kindergärten, die Musikschule, das Schmallenbachhaus, Baumpflanzungen, so wie viele weitere Projekte unterstützt.

Bis dato wurde die Auswahl des Spendenziels von unserer Fraktion und unseren Mitgliedern bestimmt.
In diesem Jahr möchten wir allerdings einen neuen Weg gehen.

Da das Geld bei den Bürgern ankommen soll welche es auch tatsächlich benötigen, haben wir uns entschieden, die Vorschläge zur Verwendung und die Vergabeentscheidung an die Fröndenberger Bürger zu übertragen.

Aus diesem Grund werden wir ab dem 15.11.2019 auf unserer Facebookseite eine Umfrage und Abstimmung starten, an welcher jeder Fröndenberger teilnehmen darf.

Es ist hierbei völlig irrelevant, ob eine karitative Institution oder eine bedürftige Privatperson begünstigt werden soll. Das einzige Kriterium ist der gemeinnützige Hintergrund

Die folgende Abstimmung läuft dann bis zum 14.12.2019.

Die Scheckübergabe ist für den 15.12.2019 auf dem Fröndenberger Christkindlmarkt geplant.

Der FWG Spendenbetrag in Höhe von 500 Euro wurde bereits durch einen anonymen Spender auf 600 Euro erhöht. Sollten sich weitere Bürger an dieser Aktion beteiligen wollen, können sie sich gerne unter der Emailadresse spendenaktion@fwg-froendenberg oder bei einem unserer Mitglieder melden.“

 

Facebookrss