Fußgänger auf Rheinischer Str. gewürgt und ausgeraubt

0
318
Symbolbild Pixabay
Facebookrss

Zwei bislang unbekannte Täter haben in der Nacht auf den heutigen Dienstag (12. November) einen Fußgänger in der Rheinischen Straße angegriffen und ausgeraubt. Sie flüchteten anschließend in Richtung Innenstadt.

Demnach ging der 23-jährige Dortmunder gegen 1 Uhr nachts auf der Rheinischen Straße in Richtung Dorstfeld, als sich ihm die beiden Männer unbemerkt von hinten näherten.

In Höhe der Ofenstraße traten sie gegen seine Beine, so dass er zu Boden fiel. Anschließend schlugen sie auf ihn ein und würgten ihn.

Die Täter entrissen ihm anschließend eine Umhängetasche und flüchteten zu Fuß in Richtung Innenstadt. Der Dortmunder wurde durch den Angriff leicht verletzt.

Bei beiden Tätern handelte es sich offenbar um junge Männer im Alter von ca. 18 Jahren. Einer war etwa 1,65 m groß, schlank und trug eine rote Jacke. Zudem sprach er akzentfrei Deutsch. Der zweite Verdächtige war ca. 1,80 m groß und stabil gebaut. Er hatte schwarze gelockte Haare.

Zeugen, die Hinweise zur Tat und/oder den beiden flüchtigen Tätern geben können, melden sich bitte bei der Kriminalwache der Dortmunder Polizei unter der Rufnummer 0231-132-7441.

Pol DO

Facebookrss