Messer ins Bein gerammt – Junger Mann morgens im Pkw angegriffen

0
1233
Angreifer mit Messer. (Foto: Pixabay)
Facebookrss

UPDATE 18. 11.  –

Der Tatverdächtige ist ermittelt. „Es handelt sich um einen 23-jährigen Dortmunder, der polizeilich bislang nicht in Erscheinung getreten ist. Die Behandlung und Unterbringung in einer psychiatrischen Einrichtung wird derzeit geprüft“, teilte die Polizei am Montagmittag mit.

Die dritte Messerattacke, die wir heute vermelden müssen. Dieser junge Mann saß auf einem öffentlichen Parkplatz in einem Auto – morgens um 9.15 Uhr – und machte den Fehler, einem Unbekannten die Autotür zu öffnen.

Schauplatz war ein Supermarktparkplatz in Dortmund-Hörde am gestrigen Donnerstagmorgen (14. November), das Opfer ein 21-jähriger Autofahrer aus Hagen. Er saß Hagener gegen 9.15 Uhr in seinem Wagen, als ein Fremder auf das Auto zukam und ihm mit einer Bewegung zu verstehen gib, er solle die Tür öffnen.

Der junge Mann tat das – und wurde unvermittelt von dem Unbekannten wüst beschimpft, mehr noch, der aggressive Fremde zeigte ein Messer – und benutzte es: Er rammte es kurzerhand ins Bein des 21-Jährigen.

Der Hagener konnte die Tür zuschlagen und zügig vom Parkplatz wegfahren. Wenig später rief er die Polizei. Die Beamten leisteten bis zum Eintreffen eines Rettungswagens Erste Hilfe. Der Verletzte wurde anschließend in einem Krankenhaus behandelt.

Die umgehende Fahndung nach dem flüchtigen Täter blieb ohne Erfolg.

Jetzt sucht die Polizei Zeugen: Haben sie die Tat am Donnerstagmorgen beobachten können und/oder können Sie Hinweise zum Verdächtigen geben? Es handelte sich um einen ca. 20 bis 25 Jahre alten Mann. Er war etwa 1,80 m groß und hatte eine stabile Statur. Zur Tatzeit trug er eine dunkle Jogginghose und einen grauen Pullover. Die Haare des Mannes waren dunkel, von mittlerer Länge und ungepflegt.

Hinweise nimmt die Kriminalwache der Dortmunder Polizei unter der Rufnummer 0231-132-7441 entgegen.

Pol DO

Facebookrss