In Schlangenlinien über B1 bei Howi – Polizist in Freizeit zieht Alkoholfahrer aus Verkehr

0
526
Symbolbild / Pixabay
Facebookrss

Dieser Polizeibeamte versetzte sich ruckzuck in den Dienst…

Als ihm am Sonntagabend (17.11.2019) gegen 20.50 Uhr auf der B1 kurz vor der Ausfahrt Holzwickede ein bestimmtes Fahrzeug auffiel, bewies ein Polizeibeamter, der privat unterwegs war, eine gute Nase – in diesem Fall für Alkohol.

Der Honda C-RV, der dem Polizeibeamten ins Auge stach, eierte in Schlangenlinien über die Bundesstraße, geriet zwischendurch auf den Seitenstreifen und krachte final gegen die Bordsteinkante der Mittelleitplanke.

Vor der Einmündung Nordstraße/Rausinger Straße stellte der 50-jährige Autofahrer aus Dortmund sein Fahrzeug ab. Der Polizeibeamte hielt ebenfalls an, stieg aus dem Wagen , sprach den Mann an und gab sich als Polizist zu erkennen – worauf der 50-Jährige hektisch die Flucht ergriff, weit kam er allerdings nicht.

Der Polizeibeamte hielt ihn fest und informierte die zuständigen Kollegen von der Wache Unna. Weil ein Alkoholtest vor Ort 1,7 Promille ergab, wurde der Trunkenheitsfahrer  auf die Wache gebracht, wo ihm eine Blutprobe entnommen wurde. Und zur Krönung flog dann noch auf: Der Herr besitzt überhaupt keine gültige Fahrerlaubnis.

Auf ihn kommt nun ein Strafverfahren zu.

Facebookrss