SEK-Einsatz in Werl – Schwerverletzter bei Messerattacke

1
1449
Symbolbild, Pixabay
Facebookrss

SEK-Einsatz heute Abend in Werl.

In Unnas kleiner Nachbarstadt im Osten ist am Dienstagnachmittag, 19. 11.,  ein Mann durch Messerstiche schwer verletzt worden. Ein Großaufgebot der Polizei war vor Ort,  inklusive eines abendlichen  Spezialeinsatzkommandos (SEK).

Um kurz vor 15 Uhr kam es an der Straße „Am Rykenberg“ in Werl zu einem Streit, berichtete am Abend die Kreispolizei Soest. In einer Wohnung gerieten ein 50-Jähriger und ein 48-jähriger Mann, beide aus Werl, aneinander.

Der 50-Jährige verletzte den 48-Jährigen schwer mit einem Messer. Anschließend flüchtete der Täter.

Die herbeigerufene Polizei fahndete nach dem Mann mit starken Kräften.

Der mutmaßliche Täter konnte in seiner Wohnung an der Mellinstraße gefunden werden. Da nicht feststand, ob der Mann eventuell bewaffnet war, wurde ein Spezialeinsatzkommando angefordert. Die Spezialisten drangen gegen 19:20 Uhr in die Wohnung ein und überwältigten ihn.

Er wurde anschließend in Gewahrsam genommen.

 

Facebookrss

1 KOMMENTAR