Großvater bemerkt Feuer und rettet 7-köpfige Familie vor Schlimmerem

0
227
Einsatzfahrzeug der Feuerwehr. (Archivlbild RBU)
Facebookrss

Eine 7-köpfige Familie in Dortmund ist durch ihren hellwachen Großvater möglicherweise vor einer Katastrophe gerettet worden.

Gegen 19:30 Uhr brach aus noch unbekannten Gründen ein Feuer in einem Mehrfamilienhaus an der Steigerstraße aus. Der Großvater einer 7 köpfigen Familie bemerkte den Brand im Erdgeschoss und schellte bei der Famiie Sturm.

Im ersten Augenblick wollte die Familie versuchen, über das bereits verrauchte Treppenhaus aus dem Haus zu gelangen. Glücklicherweise erkannten sie die Gefahr aber sofort und brachten sich in ihrer Wohnung im Dachgeschoss in Sicherheit.

Die ersten Einsatzkräfte der Feuerwehr suchten das Treppenhaus nach weiteren Personen ab, begannen mit der Brandbekämpfung und betreuten mit zwei Einsatzkräften die Familie in ihrer sicheren Wohnung. Erst nach dem das Feuer gelöscht und das Treppenhaus frei von giftigem Brandrauch war, konnten sie aus dem Haus geführt werden.

Der bereits eingetroffene Rettungsdienst übernahm unmittelbar die Versorgung der Familie, einige wurden zur weiteren Behandlung in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht.

„Das gesamte Haus ist bis auf Weiteres nicht mehr bewohnbar“, teilt die Dortmunder Feuerwehr mit.

Bis auf fünf Personen konnten alle Bewohner des Hauses für die Nacht bei Freunden und Familien unterkommen. Die restlichen Personen werden durch die Stadt Dortmund vorläufig untergebracht.

Insgesamt waren ca. 70 Einsatzkräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst im Einsatz.

Facebookrss