„Sensationelles Feuerwerk 2.0“ mit Gratis-Eintritt soll an Nikolaus für Lichterfestpanne entschädigen

0
411
Foto Copyright: Stadt Dortmund
Facebookrss

Als Entschädigung für Hunderte verärgerte Lichterfestbesucher ist es gedacht, für diejenigen, die das Feuerwerk im Westfalenpark am Lichterfestabend verpassten, weil die Parkleitung das Areal plötzlich räumen ließ.

„Fest abgebrochen wegen Unwetter“, hieß es. Das Fest wurde aber nur UNTERbrochen – denn das Unwetter kam nicht. Und die, die folgsam den Park verlassen hatten, sahen das Feuerwerk dann aus dem Auto im Parkplatzstau stehen.

Riesenärger also, und Geld zurück gab´s nicht. Dafür aber immerhin ein kostenloses Ersatzfeuerwerk beim Winterleuchten.

Auf das versprochene „Feuerwerk 2.0“ mit Gratis-Eintritt können sich alle Gäste des Westfalenparks am Freitag, 6. Dezember, ab 17:00 Uhr, freuen. Am Nikolaustag startet zugleich das 14. Winterleuchten, inszeniert vom Unnaer Illuminator Wolfgang Flammersfeld.

„Ein wunderschönes Kinderfeuerwerk und ein sensationelles Turmfeuerwerk, das so nur alle zehn Jahre zum Park-Jubiläum zu sehen ist, versprechen, mit dem Lichterglanz des Winterleuchtens ein einmaliges Erlebnis für die gesamte Familie zu werden“, verheißt die Stadt Dortmund.

Mannsgroße Glühbirnen leuchten mit LED und stehen stellvertretend für die zahlreichen neuen Lichtobjekte beim Winterleuchten.
(Fotos: World of lights)

Um 19:30 Uhr startet das Kinderfeuerwerk. Ein Highlight im wahrsten Sinne des Wortes soll das Turmfeuerwerk um 20:30 Uhr werden.

Für kurzweilige Gaukelei, schöne Musik und leckere Speisen und Getränke ist ebenfalls gesorgt, verspricht die Stadt.

Quelle: Dortmund.de/Rundblick-Archiv

Facebookrss