Brutale Vergewaltigung von 15-Jähriger in Bergkamen: Weiteres Opfer meldete sich

0
1318
Symbolfoto Gewalt / Quelle Orginalbild: Pixabay
Facebookrss

Die brutale Misshandlung und Vergewaltigung eines 15-jährigen Mädchens im Juli in Oberaden (wir berichteten) war offenbar nicht die erste rohe Sexualtat des inhaftierten Verdächtigen. Es soll sich noch eine weitere Frau gemeldet haben, die der Tatverdächtige bereits 2012 überfiel und vergewaltigen wollte.

Laut neuen Informationen vom heutigen Donnerstag (5. 12.), die die Dortmunder Staatsanwaltschaft bestätigte, ist die betroffene Frau eine damals 31 Jahre alte Lünerin, die – ebenfalls in einer Julinacht – in der Kamener Innenstadt auf den Tatverdächtigen traf.

Mitten in der Stadt, nahe des Ostrings, hätte der Mann die Frau niedergeschlagen, gewürgt und versucht, sie zu entkleiden. Zufällig vorbeikommende Passanten schlugen ihn in Flucht. Die überfallene Frau erlitt gleichwohl schwere Verletzungen.

Sollte das Gericht den bei seiner Festnahme 32 Jahre alten Familienvater in beiden Fällen schuldig sprechen, droht ihm – neben bis zu 15 Jahren Gefängnis – anschließende Sicherungsverwahrung.

Facebookrss