Schlüssel steckte: Pkw geklaut, 2 Unfälle gebaut – Schwer verletzter Radler und 3 Leichtverletzte

0
816
Symbolbild Tankstelle / Zapfhähne. (Archiv Rundblick)
Facebookrss

Die Fahrzeugbesitzerin ließ leichtsinnigerweise den Pkw-Schlüssel im Zündschloss stecken, als sie tankte und danach bezahlte. Sofort schlug ein Dieb zu – das Unheil nahm seinen Lauf.

Mit einem geklauten Daihatsu hat ein 26-Jähriger heute Mittag in Hamm gleich zwei Unfälle gebaut und sich vier Verletzte aufs Gewissen geladen, davon einen Schwerverletzten.

Gegen 12 Uhr hatte eine 61-jährige aus Ahlen an der Hafenstaße getankt. Sie ließ den Schlüssel des Daihatsu im Schloss stecken.

Den Moment, in dem sie zum Bezahlen in der Tankstelle verschwunden war, nutzte ein Dieb: Er sprang ins Auto und fuhr stadtauswärts davon.

Hier prallte er auf einem Geh-/Radweg zunächst mit einem 66-jährigen Radler zusammen. Der Mann stürzte, wurde schwer verletzt, der rowdyhafte Autodieb kümmerte sich nicht darum, brauste weiter in Richtung Westen.

Das tat er derart rüpelhaft, dass er bei einem Überholvorgang in Höhe des Westenfriedhofsweges nacheinander mit einem Audi und einem BMW zusammenkrachte. Der Audifahrer (54), seine 52-jährige Beifahrerin sowie die 27-jährige Beifahrerin im BMW erlitten leichte Verletzungen, ebenso wie auch der Unfallfahrer.

Für ihn war die Fahrt zu Ende. Da er unter dem Verdacht berauschender Mittel stand, wurde ihm in einem Hammer Krankenhaus eine Blutprobe entnommen. Anschließend nahm ihn die Polizei fest und brachte ihn ins Gewahrsam.

Während der Verkehrsunfallaufnahmen kam es auf der Hafenstraße zu erheblichen Verkehrsstörungen. Es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von etwa 25.000 Euro. Der angefahrene Radler (66) liegt schwer verletzt im Krankenhaus.

Facebookrss