17 Stunden Stromausfall – Anwohner der Dorotheenstraße frieren in ihren Häusern

0
1103
Betroffene Wohnungen an der Dorotheenstraße in Königsborn. (Foto Privat)
Facebookrss
  • UPDATE: Gegen 18 Uhr waren alle Wohnungen wieder mit Strom versorgt. Der Beginn des Stromausfalls wurde uns von einer Bewohnerin mit 1.30 Uhr in der Nacht zu Sonntag benannt.

Ein Hilferuf erreichte uns am Sonntagnachmittag (8. 12.) von der Dorotheenstraße in Königsborn: In mehreren Mehrfamilienhäusern sei der Strom ausgefallen, und zwar schon seit der zurückliegenden Nacht.

Der Grund war ein Kabelbruch, erfuhren die betroffenen Bewohner von den Stadtwerken.

Die Stadtwerke bestätigten uns  auf Anfrage eine Beschädigung an einer Versorgungsleitung. Die entsprechende Störungsmeldung sei, aus welchen Gründen auch immer, erst am Sonntagvormittag eingegangen.

Danach hätten sofort die Ausschachtarbeiten begonnen. „Wir arbeiten intensiv an der Behebung des Schadens“, versicherte der Energieversorger am frühen Nachmittag.

Familienvater Sinan Kazak, der in Nr. 17 wohnt,  schilderte uns gegen 15 Uhr die akute Problemlage:

„Unser Warmwasser und unsere Heizung läuft über Gas. Es ist kalt. Die Stadtwerkeleute sagten uns, es könnte noch lange dauern, bis wir hier in der Dorotheenstraße alle wieder Strom haben. Die Wohnungen sind von außen nicht gedämmt, die Kälte zieht in die Wohnungen.“ Zudem tauten in der Gefriertruhe bereits die Lebensmittel.

Betroffen sein sollen die Häuser Nr. 9, 11, 13, 15 und 17.

Es war bereits dunkel, als der Strom dann endlich wieder da war. Eine Bewohnerin meldete am Abend erleichtert: „Wir sind froh,  dass die Wohnungen wieder warm sind.  Jetzt schön heiß duschen,  Kuschelschlafanzug – passt!“
 

 

 

 

 

 

Facebookrss