DasDies Service GmbH feiert 15 Jahre erfolgreiche Inklusion auf dem Arbeitsmarkt

0
127
Maciej Kozlowski, Geschäftsführer der DasDies Service GmbH, begrüßt die Mitarbeitenden und Gäste der Betriebskonferenz. (Foto AWO)
Facebookrss

Sie bieten Dienstleistungen vom Hausnotruf bis zum Umzugsservice, betreiben Second Hand-Kaufhäuser und Radstationen.

Dass die Mitarbeitenden der DasDies Service GmbH einmal im Jahr zu einer weihachtlichen Betriebskonferenz zusammenkommen, ist nichts Ungewöhnliches. In diesem Jahr stand die Konferenz aber unter einer besonderen Zahl: 15 Jahre gibt es das AWO Inklusionsunternehmen jetzt schon.

Dazu blickt die Arbeiterwohlfahrt in einer Pressemitteilung zurück:

„Die AWO wollte 2004 verstärkt Arbeitsmöglichkeiten für Menschen mit Handicap und langzeitabeitslose Menschen schaffen und gründete dazu die DasDies Service GmbH, die ihren Betrieb mit der Eröffnung des Secondhand-Kaufhauses aufnahm.

Mit 17 Mitarbeitenden, davon 7 Menschen mit Handicap, gestartet, arbeiten aktuell 250 Mitarbeitende bei der DasDies, davon 40% Menschen mit Behinderungen.

Diese Steigerung liegt an der Ausweitung des Angebotsspektrums:

  • Secondhandkaufhäuser,
  • eigene Logistik für Haushaltsauflösungen und Umzüge,
  • Menüservice,
  • Hausnotruf,
  • Haustechnik,
  • Seniorenservice,
  • Fahrdienst
  • und die bekannten Radstationen im Kreis Unna

werden von der DasDies organisert und betrieben.

Festredner Wolfram Kuschke, AWO Vorstandsmitglied und langjähriger Unterstützer der Gesellschaft, stellte das hohe Engagement der Mitarbeiten heraus.

„Egal ob in den Radstationen, bei der Auslieferung der Mittagsmenüs oder dem Einkauf im Kaufhaus, überall trifft man auf engagierte und freundliche Mitarbeitertende. Sie stehen den immer mit Rat und Tat zur Seite. Das ist keine Selbstverständlichkeit, sondern ein besonderes Merkmal der DasDies.“

Eine besondere Würdigung erfuhr der aktuelle Vorsitzende der Gesellschafterversammlung, Wilfried Bartmann aus Unna. Er hat die DasDies Service GmbH, aber auch die beiden weiteren AWO Tochtergesellschaften, seit ihrer Gründung immer aktiv begleitet. Zum Jahresende wird er diese Funktion aufgeben.

Wilfried Bartmann (1. v.r.) wird für sein langjähriges ehrenamtliches Engagement für die AWO Tochtergesellschaften geehrt. (Foto AWO)

„Lieber Wilfried, das war weit mehr als ein Ehrenamt – gerade in turbulenten Zeiten hast du unglaublich viel Zeit und Herzblut eingebracht. Ich denke ich übertreibe nicht, wenn ich sage, ohne dein Wirken, wären die drei Tochtergesellschaften nicht so gut aufgestellt, wie sie es heute sind!“, stellte Kuschke das Engagement heraus.

„Die DasDies gehört mit ihren Diensleistungen zu Kamen und ist schon fast nicht mehr wegzudenken“, so Elke Kappen, Bürgermeisterin der Stadt Kamen, in ihrem Grußwort und bezog sich insbesondere auf die Radstation am Bahnhof, das neue Radparkhaus in der Innenstadt sowie das Secondhand-Kaufhaus in Südkamen.

„Vor allem gibt das Unternehmen vielen Menschen, die es nicht so leicht auf dem Arbeitsmarkt haben, eine Chance, beruflich Fuß zu fassen.“

Nach dem offziellen Teil ließen die über 200 anwesenden Mitarbeitenden den Tag mit einem leckeren Buffet und weihnachtlicher Musik ausklingen.

PM: AWO Kreis Unna

 

 

Facebookrss