Fußgänger in Hamm frontal von Pkw erfasst – Lebensgefahr

0
242
Rettungswagen. (Archivbild RBU)
Facebookrss

Der 52-jährige Mann soll plötzlich vom Gehweg auf die Straße getreten sein.

Ein schwerer Verkehrsunfall ist am gestrigen Montag, 9. 12.,  gegen 17.30 Uhr in Hamm auf der Wilhelmstraße passiert.

In der Nähe der Einmündung Hugo-Bröcker Straße fuhr eine 28-jährige Hyundai-Fahrerin stadteinwärts, als ein 52-jähriger Fußgänger vom Gehweg auf die Straße trat. „Unklar ist bisher noch auf welcher Straßenseite sich der Fußgänger zuvor befunden hatte“, so diei Polizei.

Er wurde frontal vom Pkw erfasst und zu Boden geschleudert.

Der Fußgänger erlitt schwere Kopfverletzungen. Es besteht akute Lebensgefahr.

Seine zunächst ungeklärte Identität konnte im Krankenhaus ermittelt werden.

Ein Sachverständiger wurde bei der Unfallaufnahme unterstützend hinzugezogen, der Unfallwagen sichergestellt.

Auch im Kreis Unna (Schwerte, Werne) hatte es in der jüngsten Zeit zwei schwere Unfälle mit Fußgängern gegeben, in beiden Fällen waren die Betroffenen verstorben.

Pol Hamm

Facebookrss