Neuer Busfahrplan der VKU: Bessere Anpassung an S-Bahnen

0
1046
Bus der VKU. (Bildquelle: Verkehrsgesellschaft Kreis Unna)
Facebookrss

Bessere Anpassung von Bussen an die S-Bahnen: Mit dem Fahrplanwechsel der VKU zum 7. 1. 2020 wird dieses zentrale Anliegen aus dem Nahverkehrsplan des Kreises Unna umgesetzt, kündigt die Verkehrsgesellschaft Kreis Unna an. Die Anpassung der Busverkehre an die S-Bahnen im Raum Königsborn und Heeren soll sich spürbar verbessern: „Dies wirkt sich positiv aus auf die Anschlüsse der Linien C23, C43 und C44 aus“, verspricht die VKU.

Die wichtigsten Änderungen im Überblick:

Unna

Die C23 fährt zukünftig im Halbstundentakt von Kamen Bf. über Königsborn bis Unna weiter. Sie ersetzt damit die Linie R53. Am Bahnhof Königsborn bestehen Anschlüsse zur S-Bahn S4. Diese fährt alle 30 Minuten zwischen Königsborn und Dortmund, von montags bis freitags am Vor- und Nachmittag sogar im 15-Minuten-Takt.

Montags bis freitags fährt ein zusätzlicher Bus um 5:16 Uhr ab Königsborn Bf. bis Kamen.

Die Linie C43 ersetzt die Linie C44 zwischen Unna Bf. und Südfriedhof. In Königsborn endet die Linie an der Grillostraße. Die Busse fahren von dort als Linie C44 weiter in Richtung Katernborn und enden wiederum am Bahnhof Königsborn, wo Anschlüsse zur S-Bahn bestehen. Fahrgäste brauchen nicht umzusteigen.

Die Linie C44 bindet zukünftig das Salinencenter mit diversen Geschäften an. Außerdem können Fahrgäste dort in die R81 in Richtung Unna umsteigen.

Bei der C40 gibt es ein verlängertes Angebot in den Abendstunden. Von montags bis freitags fahren die Busse bis 22 Uhr zwischen Unna Bahnhof und Südfriedhof.

Kamen

Die Linie R13, die erst 2017 eingeführt wurde, wird nun auf Grund der hohen Nachfrage erweitert. Samstags und sonntags fährt die R13 zukünftig bis nach 22 Uhr. An der Haltestelle „Fritz-Husemann-Str. Ost“ gibt es nach dem Fahrplanwechsel die Anschlussgarantie. Diese gilt für Umstiege von und zu den Linien S20 und S81. Wenn der Anschluss einmal nicht abgewartet werden kann, übernimmt die VKU die Taxi-Kosten. Der Fahrgast erhält dann vom Fahrpersonal der VKU einen Taxi-Gutschein für die Weiterfahrt.

In den Vormittagsstunden und nachmittags fährt die Linie C91 zwischen Heeren und Bönen alle 30 Minuten. Die zusätzlichen Fahrten ersetzen die R92, welche zeitgleich eingestellt wurde.

Bönen

Durch die erweiterte Fahrtroute der C23 (bis Unna) muss die Linie R92 nach Bönen entfallen. Die Linie C91 fährt zwischen Heeren und Bönen zeitweise alle 30 Minuten.
Ab Heeren fahren diese Fahrten in der Regel bis „Abzweig Am Mersch“, einige gehen dort auf die Linie 194 über. Diese hat am Bahnhof Bönen wieder Anschluss zur Linie C91 nach Heeren.
Die neue Regelung wird durch die VKU aufmerksam beobachtet, da der Bahnübergang in Bönen ein Problem darstellt. Durch die Neuregelung haben Fahrgäste zukünftig mehr Zeit zum Umsteigen in Heeren, wo gute Anschlüsse zur C23 nach Kamen angeboten werden. Die Praxis wird zeigen, ob die Anpassung ausreichend ist.

Eine weitere Neuerung ist die Erweiterung der Linien 194 und 195, die nun auch den östlichen Bereich des Gewerbegebiets am Mersch erschließen. Die Busse halten zusätzlich an den Haltestellen „Am Mersch Ost“ und „Ostbönener Weg“. Die Haltestelle „Siemensstraße/TST“ kommt hinzu, wenn die Siemensstraße wieder durchgängig befahrbar ist.

Holzwickede

Mit der Linie R51 erreichen Fahrgäste zukünftig auch die zentralen Haltestellen im Ortskern von Holzwickede. Die Haltestellen „Uhlandstraße“, „Kath. Kirche“, „Kirchstraße“, „Seniorenbegegnungsstätte“ und „Bonner Allee“ erhalten bessere Verbindungen nach Unna, Massen und Dortmund-Wickede.
In Holzwickede werden die Haltestellen „Bahnhof (P&R), „Poststraße“, „Friedhof“ und „Augsburger Weg“ von den Linien R51 und R52 nicht mehr bedient.

Die S-Bahn S4 fährt zu geänderten Zeiten. Deshalb mussten auch die Abfahrtszeiten der Buslinie R51 angepasst werden. Nach dem Fahrplanwechsel können die Züge am Bahnhof Holzwickede und die S-Bahn in Dortmund-Wickede wieder bestmöglich erreicht werden.

Vom Bahnhof Holzwickede zum ECO PORT Gewerbepark und wieder zurück, diese Möglichkeit haben Fahrgäste seit Ende Oktober 2019. Die Linie 177 der VKU fährt mit einem Kleinbus einen flexiblen Shuttleverkehr. Auf der Strecke gelten ganz regulär alle Tickets des WestfalenTarifs bzw. des VRR-Tarifs.

Bergkamen / Lünen

Die Linie R12 fährt in Zukunft im Halbstundentakt. Montags bis freitags startet der Bus alle 30 Minuten in Bergkamen zur Fahrt nach Alstedde. Eine Maßnahme, die bereits seit einiger Zeit im Kreis Unna diskutiert wird und nun zur Umsetzung kommt. Die Linie hat großes Potenzial, liegt doch der einwohnerstarke Stadtteil Oberaden auf ihrem Weg. Von hier aus ist der Fahrgast gleich in zwei Richtungen flexibel unterwegs.
Die Busse der R12 fahren montags bis freitags nun 2 Minuten später ab Bergkamen. Dadurch sind die Anschlüsse der Linien R81 und R82 aus Werne besser. Außerdem gibt es zusätzliche Fahrten am Abend.

Auch Fahrgäste der R13 haben zukünftig mehr Fahrtmöglichkeiten. Die Linie, die erst 2017 eingeführt wurde, wird nun auf Grund der hohen Nachfrage erweitert. Samstags und sonntags fährt die R13 bis nach 22 Uhr. An der Haltestelle „Fritz-Husemann-Str. Ost“ gibt es nach dem Fahrplanwechsel die Anschlussgarantie. Diese gilt dann für Umstiege von und zu den Linien S20 und S81.
Wenn der Anschluss einmal nicht abgewartet werden kann, übernimmt die VKU die Taxi-Kosten. Der Fahrgast erhält dann vom Fahrpersonal der VKU einen Taxi-Gutschein für die Weiterfahrt.

„Auf der Alm“ in Bergkamen hält in Zukunft auch die Linie S20. Fahrgäste hatten sich diese Möglichkeit mehrfach gewünscht, da von hier aus das Ärztehaus und diverse Lebensmittelmärkte erreicht werden können. Diesem Wunsch wird nun entsprochen.

Lünen

Neu geschaffen wurde die Linie D1, die Fahrgäste im Halbstundentakt zwischen Lünen ZOB, dem Lippewerk und Brambauer befördert. Sie fährt montags bis freitags von 4:30 Uhr bis 8:30 Uhr, sowie nachmittags von 14 Uhr bis 18 Uhr. Damit richtet sich die Linie vor allem nach den Schichtanfangs- und Schichtendzeiten des Lippewerks. Die D1 hält nur an ausgesuchten Haltestellen. Fahrgäste haben auf jeder zweiten Fahrt Anschluss an die Linie U41 und mit einigen Fahrten von und zur Linie 284 nach Waltrop. In Lünen erhalten Sie Anschluss an die Bahn und die R19/D19 nach Selm.

Die bisherigen Fahrten der C2 zwischen Alstedde und Lünen (ZOB-Hbf.) werden nun durch die R12 mit abgedeckt. Daher entfällt die Linie nach dem Fahrplanwechsel.

Die aktuellen Fahrplanbücher finden Sie hier zum kostenlosen Download.

Sie können auch einzelne Linienfahrpläne aufrufen und sich diese genauer anschauen.

Die gedruckte Ausgabe der Fahrplanbücher ist ab dem 23.12.2019 gegen eine Schutzgebühr von 1 € in den Bussen, in den Full-Service-Vorverkaufsstellen und in den Servicezentralen fahrtwind in Kamen und Lünen erhältlich.

Facebookrss