270 gegen 370 PS – Möchtegernrennfahrer gestoppt

0
1029
Doppelauspuff eines Sportwagens / Symbolbild, Quelle Pixabay
Facebookrss

Insgesamt traten hier 640 Pferdestärken gegeneinander an, in öffentlichen Straßenraum, innerstädtisch.

Zwei junge Männer haben sich in der Nacht auf den Sonntag (22. Dezember) offenbar ein illegales Autorennen auf dem Ostwall geliefert. An der nächsten Ampel musste sie ihre Boliden stehen lassen.

Um 0.30 Uhr beobachteten die Polizisten folgende Szene auf dem Ostwall: 370 PS auf dem linken Fahrstreifen, 270 PS auf dem mittleren.

Als die Ampel auf Grün umsprang, gaben beide Fahrzeugführer Vollgas. Mit quietschenden Reifen ging es auf der innerstädtischen Straße in Richtung Osten.

Deutlich hörbar zogen beide Fahrer bis zum nächsten Schaltvorgang noch das letzte Korn aus ihrem Getriebe. An der nächsten roten Ampel in Höhe der Straße Rosental mussten sie schließlich eine Vollbremsung hinlegen.

Viel weiter konnten ihre Autos ohnehin nicht fahren. Nach der Kontrolle der Polizei maximal ein paar Meter auf die Ladefläche des nächsten Abschleppers. Neben den beiden Fahrzeugen (Audi und Mercedes) stellten die Polizisten zudem die Führerscheine der beiden jungen Männer (23 und 24 Jahre) sicher.

Gegen die beiden Fahrer ermittelt die Polizei nun wegen der Teilnahme an einem illegalen Straßenrennen – dabei nicht zum ersten Mal gegen den 23-jährigen Fahrer des Mercedes.

Pol DO

Facebookrss