Neuer Abend-Wochenmarkt in Unna mit Online-Vorbestellung: Die „Marktschwärmer“ kommen

0
2672
Symbolfoto Pixabay
Facebookrss

Einmal pro Woche abendlicher „Wochenmarkt“ in Unna – diesen Wunsch haben viele berufstätige Unnaerinnen und Unnaer, die es zu den regulären Wochenmarktzeiten dienstag- und freitagvormittags nicht auf den Marktplatz schaffen.

Jetzt soll ein Abend-Wochenmarkt etabliert werden – wettergeschützt in der Kneipe der Lindenbrauerei: Die „Marktschwärmer“ kommen.

Mit „Marktschwärmer“ will in der Lindenbrauerei ein Regionalmarkt eröffnen, der landwirtschaftliche Erzeuger und ihre Kunden ohne Umwege verbindet –  bequem nach Feierabend.

Der Markt findet einmal pro Woche am Abend statt, die Erzeuger sind selbst vor  Ort – bestellt wird zuvor im Internet auf der Marktschwärmer-Plattform.

„Immer mehr Menschen wollen wissen, was in ihren Lebensmitteln steckt, wo sie herkommen und wer sie herstellt“, schreiben die Anbieter von „Marktschwärmer Dortmund“ in ihrer Ankündigung für die Offensive in Unna. „Was liegt da näher, als die Erzeuger während des Einkaufs einfach persönlich danach zu fragen?“

Die Marktschwärmer-Idee macht’s möglich.

In Unna soll der erste Marktschwärmer-Wochenmarkt im Schalander der Lindenbrauerei entstehen. Wie das am besten gelingt und wie das eigentlich genau funktioniert, erzählt Julia am 27.01.20 ab 17.30 Uhr in der zukünftigen Location (Rio-Reiser-Weg 1, 59423 Unna).

Julia ist Gastgeberin der Marktschwärmer Dortmund und leidenschaftliche Marktschwärmerin seit 2017. Die Veranstaltung ist offen und kostenfrei für alle Interessierten.

Online-Feierabendmarkt

Marktschwärmer ist eine Plattform, das direkte Vertriebswege für regionale landwirtschaftliche Betriebe schafft und Kunden Zugang zu frischen, regionalen Produkten ermöglicht – direkt vom Erzeuger, zu fairen Preisen für alle, versprechen die Organisatoren. Mit der Kombination aus Online-Vorbestellung und Regionalmarkt werden Verbraucher und regionale Lebensmittelerzeuger somit auf ganz neuen Wegen zusammengebracht.

Die Schwärmereien sind Orte des Miteinanders und Austauschs, in schöner Atmosphäre und bei absoluter Transparenz. Marktschwärmer ist für Menschen, die wissen wollen, woher ihr Essen kommt.

Gastgeber gesucht

Um einen solchen Markt zu etablieren, braucht es engagierte Menschen, die die ihre Schwärmerei betreuen und gute, regionale Lebensmittel nach Unna bringen möchten. Marktschwärmer sucht daher nach engagierten Menschen aus Unna und Umgebung auf der Suche nach einer erfüllenden Aufgabe mit Sinn.

Fair, transparent und nachhaltig für Erzeuger und Verbraucher

In der Schwärmerei handeln Erzeuger und Verbraucher direkt miteinander: Der Kunde bezahlt seinen Warenkorb direkt nach der Bestellung online. Der Erzeuger gibt von seinem Nettoumsatz 8,35 % an den Gastgeber für die Organisation der Schwärmerei und 10 % an das Marktschwärmer-Team für die Bereitstellung der Plattform ab. Der Großteil der Einnahmen bleibt mit 81,65 % beim Erzeuger.

Marktschwärmer erleichtert kleineren Erzeugerbetrieben den Zugang zu Kunden, die Wert auf Qualität und Nachhaltigkeit in ihrem Einkaufskorb legen. Die Erzeuger bestimmen die Preise für ihre Produkte selbst – weil sie selbst am besten wissen, was ein fairer Preis für ihre Arbeit und ist. Dank der Vorbestellung über den Onlineshop kann der Erzeuger exakt planen und vermeidet unnötige Kühl-, Transportkosten und die Verschwendung verderblicher Ware.

Die Mitgliedschaft in einer Schwärmerei ist für Kunden flexibel: Es gibt weder Mitgliedsbeiträge noch Mindestumsatz oder Bestellpflicht. Jeder Kunde kann bei bis zu drei Schwärmereien in seiner Nähe Mitglied sein. Am meisten schätzen Marktschwärmer-Mitglieder aber, dass sie die Herkunft ihrer Lebensmittel direkt nachvollziehen können. Der persönliche Kontakt mit den Erzeugern schafft Vertrauen in die Qualität der Produkte und ein gutes Gefühl der Gemeinschaft. Mit jedem Einkauf bei Marktschwärmer wird die regionale Wirtschaft gefördert. Marktschwärmer heißt Transparenz und fairer Handel – für alle.

Von Frankreich nach Unna

Die Idee der Online-Direktvermarktung kommt aus Frankreich, wo seit 2011 unter dem Namen “La Ruche Qui Dit Oui” („Der Bienenkorb, der Ja sagt“) bereits über 800 Schwärmereien entstanden sind. In Deutschland startete das Netzwerk im Herbst 2014. Derzeit sind schon mehr als 65 lokale Märkte in zwölf Bundesländern geöffnet, weitere 50 Schwärmereien befinden sich im Aufbau.

https://marktschwaermer.de/de

 

Facebookrss