Nach Nebel-Unfall: 27-Jähriger verstorben

0
8773
Symbolbild Trauer, Pixabay
Facebookrss

Der blickdichte Nebel in der Silvesternacht in Verbindung mit unangepasster Geschwindigkeit  hat tragischerweise ein Todesopfer gefordert.

Wie berichtet, passierten zum Jahreswechsel auf den umliegenden Autobahnen wie auch auf Dortmunder Stadtgebiet bei dichtem Nebel mehrere schwere Verkehrsunfälle.

So auch auf der Brackeler Straße im Dortmunder Osten, wo am Neujahrsmorgen ein Taxi mit hoher Geschwindigkeit auf einen stehenden Opel krachte.

Der 27-jährige Autofahrer aus Bad Sassendorf erlitt bei der Kollision schwerste Verletzungen. Sechs Tage kämpften die Ärzte im Krankenhaus um sein Leben. Leider vergeblich.

Am gestrigen Montag, 6. Januar, ist der junge Mann verstorben. Dies teilte die Polizei am Dienstagnachmittag mit.

Unser Beileid.

Die vier Fahrgäste des Taxis wurden durch den Aufprall leicht verletzt, der Fahrer blieb unverletzt.

Facebookrss