Statt Urinprobe ein beherzter Griff ins Klo

0
529
Toilette / Archivbild RB
Facebookrss

„Netter Versuch!“ Kommentiert die Kreispolizei Soest diesen buchstäblichen „Griff ins Klo“ eines berauschten E-Scooter-Fahrers…

Der 39-Jährige wurde Freitagfrüh kontrolliert, als er mit seinem E-Scooter durch Lippstadt fuhr.

„Der Mann sollte auf der Wache eine Urinprobe für einen Drogenvortest abgeben“, schildert der Polizeisprecher, was nun im Folgenden geschah:

„Beim ersten ,Versuch´ griff der Proband beherzt in die Kloschüssel und schöpfte dort Flüssigkeit. Diese versuchte er den Polizisten als seinen Urin zu verkaufen. Netter Versuch!“

Bei der anschließenden richtigen Probe schlug der Test prompt positiv auf THC an. Bekifft auf dem E-Scooter…

Dem trickreichen „Kunden“ wurde eine Blutprobe abgenommen und eine entsprechende Anzeige geschrieben.

Facebookrss