SPD Fröndenberg kürt Bürgermeisterkandidatin Sabina Müller und lädt zum Jahresempfang

0
164
Sabina Müller mit Stadtverbandsvorsitzendem Torben Bäcker. (Foto RB)
Facebookrss

Die Fraktionsvorsitzende Sabina Müller soll es sein.

Für die Nachfolge von Bürgermeister Friedrich-Wilhelm Rebbe im September dieses Jahres will die Fröndenberger SPD-Spitze wie berichtet Fraktionschefin Sabina Müller ins Rennen schicken.

Am Mittwoch, 15. Januar, soll sie auf dem Stadtparteitag offiziell als Kandidatin nominiert werden – vier Tage darauf, am Sonntag (19. 1.), folgt ihr erster offizieller Bewerberinnenauftritt beim Jahresempfang der SPD Fröndenberg in der Ruhrtal-Schützenhalle in Warmen.

Neben Sabina Müller sprechen dort Bürgermeister Friedrich-Wilhelm Rebbe und Landratskandidat Mario Löhr.

Zur Wahl der Bürgermeisterkandidatin sind die Stadtverbandsmitglieder am 15. 1. in den UKBS-Raum in der Neuen Mitte Ardey eingeladen, Beginn der Veranstaltung ist um 19 Uhr.

Sofern Sabina Müller, was als sicher vorauszusetzen ist, gewählt wird, tritt sie gegen den amtierenden Kämmererer Heinz-Günter Freck an, den die CDU nominiert hat und der zugleich von der FDP unterstützt wird.

Als Frecks Manko gilt, dass er nicht in Fröndenberg wohnt und auch nicht vorhat, als Bürgermeister von Fröndenberg aus Werl fortzuziehen. Gleichwohl wurde er vor Weihnachten von der CDU mit 100 Prozent der Stimmen nominiert.

Sabina Müller hingegen gilt als in Fröndenberg verwurzelt und lebt seit 25 Jahren hier.

HIER stellten wir sie vor.

Facebookrss