Vier Kinder von aggressivem Jungen mit Messer bedroht

0
397
Symbolbild, Pixabay
Facebookrss

Vier elf- bis 13-jährige Kinder sind am Freitag (11. 1.) im Lüdenscheider Stern-Center mit einem Messer bedroht worden – von einem Jungen, der gerade mal so alt war wie sie selbst, schätzen sie.

Die vier Jungs hielten sich in einem Elektronikmarkt auf und gesellten sich dort zu einem weiteren ihnen fremden Jungen. Sie spielten mit ihm zusammen ein Computerspiel.

Alles lief friedlich – bis der fremde Junge das Spiel verlor.

„Daraufhin soll er ein Messer aus der Tasche geholt und damit seine Mitspieler bedroht haben“, berichtet der Polizeisprecher des Märkischen Kreises.

Der aggressive Junge ging dann weg, noch zweimal trafen die Vier ihn im Sterncenter wieder. Jedes Mal, so berichteten sie, zog der etwa 12- bis 14-Jährige sein Messer aus der Tasche und hielt es dem Quartett drohend entgegen.

Die Kinder wandten sich schließlich an den Sicherheitsdienst.

Die Polizei nahm Daten mutmaßlicher Zeugen auf und sicherte Aufnahmen der Überwachungskameras. Der bewaffnete Junge ist 1,50 bis 1,55 Meter groß, hat eine schlanke Statur, trug blaue Jeans und graue Jacke.

Weitere Hinweise bitte an die Polizei in Lüdenscheid.

Facebookrss