Zwei Männer mit 12 Haftbefehlen am Hauptbahnhof erwischt

0
529
Dortmund Hauptbahnhof. (Archivbild RBU)
Facebookrss

Auf zwölf Haftbefehle kamen diese zwei Männer gemeinsam – gegen den einen lag einer vor, gegen den anderen der Rest.

Bundes- und Landespolizei überprüften am Donnerstag (16. 1.) bei einem gemeinsamem Schwerpunkteinsatz in Dortmunder Bahnhöfen und an Haltestellen 186 Personen.

  • In 7 Fällen entdeckten die Einsätzkräfte Marihuana und Amphetamine.
  • Gegen zwei am Hauptbahnhof überprüfte Männer lagen insgesamt zwölf Haftbefehle vor – elf davon waren auf einen 38-Jährigen ausgestellt. Er wurde ins Polizeigewahrsam eingeliefert.
  • Ebenfalls am Hauptbahnhof nahmen Polizisten einem 32-Jährigen ein Messer ab. Er erhielt eine Anzeige, weil er das Messer nicht mitführen durfte.

Zugleich im Einsatz waren zahlreiche Fahrausweiskontrolleure:

  • Sie überprüften innerhalb von sieben Stunden 2962 Fahrgäste.
  • 125 konnten keinen gültigen Fahrschein vorzeigen.
  • Ein 17-jähriger Fahrgast reagierte am Bahnhof in Hörde aggressiv auf eine Kontrolle. Polizisten erteilten dem Jugendlichen einen Platzverweis.

Und Polizei-Diensthündin Dana spürte in zwei Erdbunkern, u.a. auf einem Spielplatz an der Düppelstraße, 13 Tüten mit Marihuana und sechs Tüten mit Kokain auf.

Facebookrss